Weinheimer Nachrichten vom 21.09.2005

Besigheim Deutscher Meister

BAHNENGOLF: Auch zwei Weinheimer in den Top Ten

Bei der Deutschen Meisterschaft in Weinheim kämpften 116 Bahnengolfer aus elf Landes-verbänden um die Einzel- und Mannschaftstitel bei den Damen, Herren und Senioren. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl und viel Regenwetter den ganzen zweiten Vorrundentag über, konnte der Senioren-Mannschaftsmeister erst am Samstag, dem eigentlichen Finaltag, ermittelt werden. Der 1. MC Weinheim hatte auf seinen Eternitbahnen trotzdem für einen reibungslosen Ablauf gesorgt.
Deutscher Mannschaftsmeister bei den Senioren wurde der MGC Besigheim vor dem SV Dreieichenhain und dem Preetzer TSV Im Verlaufe des Deutschen Meisterschaftsturniers in Weinheim wurden folgen e Spieler nach zehn Wettkampfrunden Deutscher Meister: Damen: Heike Listander-Teupe (Preetzer TSV) 207 Schläge; Herren: Danny Heß (l. MGC Ludwigshafen) 201; Seniorinnen AK 1: Ingrid Netzband (l. MGC Metzingen) 235; Senioren AK 1: Dirk Czerwek (MGC Wetzlar) 210; Seniorinnen AK 2: Marlene Lange (l. KGC Mönchengladbach) 241, Senioren AK 2: Otto Brust (l. MGC Neustadt) 227.

 

Weinheimer MC-Vorsitzende Thomas Mettmann landete in der Herrenkonkurrenz bei der DM auf Rang sechs. Bild: Borgenheimer


Zwei Weinheimer Teilnehmer kamen in der Herrenkonkurrenz immerhin in die Top Ten. Thomas Mettmann, der das Turnier als Vorsitzender des 1. MCW zusammen mit Michael Oseit bestens betreute, wurde Sechster.
Er brauchte in der Endabrechnung 212 Schläge - elf mehr als Sieger Danny Heß .
Teamkollege Peter Müller kam mit 214 Schlägen auf Rang sieben.
Bemerkenswert war die Leistung des 70-jährigen Friedrich Lange (l. KGC Mönchengladbach), der in der letzten Finalrunde, zum Abschied seiner nationalen Karriere noch eine 18 aus den Hut zauberte. Dass seine Frau Marlene in der letzten Runde die vor ihr führende Eva Löwer noch abfing und noch ein weiteres mal Deutsche Senioren-Meisterin wurde, rundete diese Meisterschaft emotional besonders ab.