Weinheimer Nachrichten vom 15.04.2006

Es ist das älteste Osterturnier in Weinheim

BAHNENGOLF: Zum 41. Mal spielen heute und morgen mehrere Nationalspieler um den Sieg


Schon seit dem letzten Wochenende trainierten die Bahnengolfer aus Dänemark, Norwegen und Schweden auf den beiden Anlagen des 1. MC Weinheim, um sich für das heute beginnende traditionelle Weinheimer Osterturnier gewissenhaft vorzubereiten. Bild: Borgenheimer

(os) Zum 41. Mal veranstaltet der 1. Miniaturgolf Club Weinheim (MCW) sein internationale Osterturnier im Bahnengolf, gleichzeitig das 21. Ernst-Strauß-Gedächtnisturnier. Bei diesem Turnier, immer noch eines der größten in Europa, freut sich der MCW wieder zahlreiche Sportler aus Schweden, Norwegen und der Dänemark begrüßen zu können. Über 40 skandinavische Spieler nutzen dieses Turnier für einen Kurzurlaub an der Bergstraße.
Sie sind schon seit vergangenem Wochenende in Weinheim, nicht zuletzt um den Temperaturen in Skandinavien zu entfliehen und auch traditionell die Blütenpracht an der Bergstraße um die Ostern zu bewundern.
Unter den bereits 70 vorangemeldeten Teilnehmern sind auch wieder einige schwedische Nationalspieler wie Martin Lundell (Gullbergsbro BGK), Gerd Andersson (Frönslunda BGK) und Tony Strömberg (VK 74 Gävle). Auch Jan Lyo, dänischer Nationalspieler vom PST Odense ist wieder mit am Start. Ebenso sind auch aus Deutschland Spitzenspieler am Start. Darunter die beiden Nationalspieler, Dirk Cerweck (MGC Wetzlar) sowie Jörn Osnabrügge (SG Arheilgen). Vom MCW rechnen sich Thomas Mettmann, Peter Müller, Reinhold Hilß, Rene Dippelhofer sowie Daniel Essig gute Chancen aus, nach den beiden Wettkampftagen unter den Topten zu landen. In der Mannschaftswertung streben sie an, den Gewinner des letzten Jahres, das Team von Gullbergsbro BGK aus Schweden , vom Thron zu stoßen.
Das Turnier wird wie im letzten Jahr wieder als Kombiturnier ausgerichtet und beginnt am heutigen Samstag um 8.30 Uhr mit je drei Vorrunden auf beiden Anlagen. Die besten 50 Prozent der Teilnehmer aus der Vorrunde erreichen die Zwischenrunde (insgesamt - zwei Kombirunden) die am Sonntag ab 8.30 Uhr stattfindet. Um 14 Uhr spielen die besten der Zwischenrunde, je eine Endrunde auf beiden Anlagen. Bei eventueller Schlaggleichheit erfolgt gegen 17 Uhr das Stechen. Die Siegerehrung ist für 17.30 Uhr geplant In den zehn Einzelwettbewerben (Damen, Herren, Schülerinnen, Schüler, Juniorinnen, Junioren, Seniorinnen I/II und Senioren I/II) und fünf Mannschaftswettbewerben (Damen, Jugend Schüler, Senioren, gemischte Vierer Vereinsmannschaften) werden knapp 100 Teilnehmer erwartet.
MCW-Vorsitzender Thomas Mettmann, ist wie im vergangenen Jahr Gesamtturnierleiter, wobei er von vielen Mitgliedern tatkräftig unterstützt wird. Der ebenfalls schon traditionelle Festabend mit Ehrungen, Showakt und Sonderverlosung, findet am heutigen Samstag, ab 19.30 Uhr im Hotel "Schmittberger Hof" in Lützelsachsen statt.
Der MCW würde sich freuen, während der beiden Wettkampftage zahlreiche Zuschauer auf der Anlage begrüßen zu können, die hier die Möglichkeit haben, den "Profis" einmal über die Schulter zu schauen und sich den ein oder anderen Trick zu merken.



Übersicht