Weinheimer Nachrichten vom 03.05.2007

Heimsieg auf den Betonbahnen

BAHNENGOLF: Hilß schafft Sprung auf Platz 2 in Seniorenliga

(os) Sieben Vereine der Landesliga-Nord trafen sich zum zweiten Punktspiel im Bahnengolf auf der Beton-Anlage in Weinheim. Der gastgebende MCW wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte mit einem Gesamtergebnis von 481 Schlägen (Schnitt 30,1 Schläge pro Runde). Auf dem zweiten Rang landete mit 35 Schlägen Rückstand die Mannschaft aus Nußloch (516/32,3) vor Schriesheim (522/32,6). Vierter wurde Ilvesheim II (525/32,8) vor Sulzfeld (539/ 33,7), Rheinstetten (551/34,4) und Ilvesheim III (567/35,5).
Die Tagesbestleistung mit hervorragenden 110 Schlägen in vier gespielten Runden (Schnitt 27,5) erzielten die Weinheimer Thomas Mettmann (26, 28, 25, 31) und Reinhold Hilß (28, 28, 29, 25). MCW-Schüler Felix Gräber kam zu seinem ersten Einsatz in der Mannschaft. Der mit Abstand jüngste Spieler im Starterfeld ließ mit einem Gesamtergebnis von 137 Schlägen (35, 32, 34, 36) einige „alte Hasen" dieser Sportart hinter sich.
1. MC Weinheim: Thomas Mettmann (110 Schläge), Reinhold Hilß (110), Michael Oseit (129), und Thomas Schmitt (132). Ersatzspieler: Felix Gräber (137) und Patrick Werle (161).
Der Tabellenstand: 1. 1. MC Weinheim 24:0 Punkte/871 Schläge, 2. MC Ilvesheim II 16:8/916, 3. MC Schriesheim 16:8/937 und MGC Nussloch 16:8/937, 5. MGC Sulzfeld 6:18/988, 6. MGF Rheinstetten 6:18/ 997, 7. MC Ilvesheim III 0:24/1038. Das nächste Punktspiel findet am 13. Mai auf der Filz-Anlage in Schriesheim statt.
Reinhold Hilß belegte in der Senioren-Liga mit 95 Schlägen den vierten Platz. In der Gesamtwertung liegt er gemeinsam mit Heinz Höferlin (BSV Inzlingen) auf Rang zwei, vier Schläge hinter Jürgen Summ (MGF Hilzingen). Hilß festigte damit seine Chancen, sich für die deutschen Senioren-Meisterschaften im Juli in Weinheim zu qualifizieren.



Übersicht