Weinheimer Nachrichten vom 14.04.2002

Heimvorteil nicht genutzt

Bahnengolf: 1. MC Weinheim zum Regionalligastart Dritter

(os) Am Sonntag musste die 1. Mannschaft des 1. Miniaturgolf-Club Weinheim (MCW) nach mehreren Jahren erstmals wieder eine Niederlage auf der eigenen Anlage einstecken und steht damit nach dem ersten Regionalliga-Spieltag nur auf Rang drei. Der Start des Punktspiels wurde aufgrund der Witterung um eine Stunde verschoben und das Spiel wurde von den angesetzten vier, auf drei Runden verkürzt.
Nach der ersten Runde lag der MCW mit 137 Schlägen noch in Führung, es folgten Remseck (140) Süssen und Metzingen (je 144). In der zweiten Runde hatten die Spieler des MCW eine Schwächephase und mussten die Mannschaften von Süssen und Remseck an sich vorbeiziehen lassen. Trotz einer Steigerung in der dritten Runde änderte sich an dieser Reihenfolge nichts mehr.
Die Weinheimer Spieler mit Thomas Mettmann (62 Schläge), Oliver Keller (68), Andreas Kirsch (69), Ralf Neuwald (70), Walter Joachim (74), Jürgen Wagner (81) und Ersatzspieler Thomas Schmitt (75) erreichten mit einem Endergebnis von 424 Schlägen den dritten Platz hinter Remseck und Süssen.


Auch die sehr guten 62 Schläge von Thomas Mettmann reichten dem 1. MC Weinheim in der Bahnengolf-Regionalliga nicht zum Tagessieg. Bild: Weidner

Trotz der nicht ganz optimalen Bedingungen mit gelegentlichem Nieselregen wurde hochwertiger Minigolf-Sport geboten, den Christoph Grunt (MGC Süssen) mit einer "18", der beste Einzelrunde, krönte. Tagesbester 'wurde Florian Schoft (MGC Remseck) mit 59 Schlägen (Schnitt 19,7)

Tabellenstand nach dem 1. Spieltag.
1 . MGC Süssen (10:0 Punkte, 404 Schläge),
2. MGC Rernseck (8:2, 410),
3. 1.MC Weinheim (6:4 Punkte, 424 ),
4. BGC Heilbronn (4:6, 440),
5. MGC Besigheim (2:8, 447),
6. MGC Metzingen (0:10, 449)

Das nächste Punktspiel in der Regionalliga-Süd der Herren findet am 5. Mai in Heilbronn statt.