Weinheimer Nachrichten vom 22.05.2008

Kurz vor der Meisterschaft

Minigolf: Diesmal Platz zwei für 1. MC Weinheim in Landesliga

LADENBURG. Einen guten zweiten Platz belegten die Bahnengolfer des 1. MC Weinheim beim schärfsten Konkurrenten in der Landesliga Nord, dem heimstarken 1. MGC Ladenburg. Bereits in der ersten Runde setzten sich die Gastgeber mit 96 Schlägen an die Spitze des Felds, neun Schläge vor Weinheim (105), gefolgt von Rheinstetten (111), Sulzfeld (122) und Nußloch (123).
In den folgenden drei Runden gelang es dem 1. MCW nicht, näher an die Ladenburger Mannschaft heranzukommen. Immerhin wurden die nachfolgenden Teams immer auf Distanz gehalten. So entschied das Ladenburger Team den dritten Spieltag mit 407 Schlägen für sich, vor dem 1. MC Weinheim (416). Es folgten die MGF Rheinstetten (442), der MGC Nußloch (448) und Sulzfeld (474).
Die Ergebnisse der Weinheimer Spieler: Stefan Förster 106 Schläge, Felix Gräber 120, Reinhold Hilß 96, Thomas Mettmann 96, Helmut Johann 105. In der Gesamttabelle führt weiterhin der 1. MC Weinheim unangefochten mit jetzt 22:2 Punkten vor dem 1. MGC Ladenburg mit 16:8 Punkten. Die weiteren Teams aus Rheinstetten (12:12), Nußloch (10:14) und Sulzfeld (0:24) haben sicher keine Chance mehr auf die Meisterschaft.

Heimspiel am Sonntag

Wenn das kommende Heimspiel auf der Betonanlage an der Waidallee gewonnen wird, ist dem 1. MC Weinheim die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Verbandsliga Baden nicht mehr zu nehmen. Das Heimspiel findet am Sonntag, 1. Juni, statt. Hier sollte ein Sieg Pflicht sein. Der 1. MC Weinheim würde sich jedenfalls freuen, wenn zahlreiche Zuschauer zum entscheidenden Landesliga Heimspiel kommen. Selbstverständlich ist es möglich, auf der Eternitanlage den ganzen Tag über zu spielen. Ab zirka 15 Uhr wird dann auch die Betonanlage wieder für das Publikum geöffnet sein.


Übersicht