Weinheimer Nachrichten vom 22.04.2003

Bahnengolf-Turnier der Extraklasse an der Bergstrasse

Martin Lundell gewinnt 38. Internationales Osterturnier des 1. MC Weinheim / 98 Teilnehmer / Rekord eingestellt.


Bahnengolf ist ein attraktives Spiel, das man bis ins hohe (Senioren) Alter spielen kann. Das bewiesen die 98 Teilnehmer beim traditionellen Weinheimer Osterturnier. Angela Weißer (links) vom TSV Pfungstadt wurde Zweite bei den Damen, der Weinheimer Thomas Mettmann (rechts) wurde Zweiter bei den Herren. Im mittleren Bild sind alle Sieger vereint: Ingela Andersson, Tim Hanssen, Isolde Hänßler Jenny Erlandsson, Hans Prescher, Gerd Andersson, Martin Lundell, Jesper Andersson, Elfriede Ekholm, Peter Matern (alle von links). Bilder: Hasübert

(os) Von Karfreitag bis Ostersonntag fand das 38. Internationale Osterturnier, gleichzeitig das 18. Ernst-Strauß-Gedächtnisturnier des 1. Miniatur-Golf-Club Weinheim (MCW) auf der Clubanlage in der Waidallee statt. Bei diesem traditionellen Turnier, das zu einem, der größten in Europa zählt, gingen in diesem Jahr wieder Spieler aus vier Nationen an den Start. Allein 35 Schweden fanden wieder den Weg an die Bergstrasse, sowie Spieler aus Norwegen und der Schweiz.
Trotz der teils schlechten Wettervorhersagen zeigte sich "Petrus" diesmal aber von seiner guten Seite und sorgte wie im vergangenen Jahr für hervorragende sportlichen Leistungen. Der unermüdliche Einsatz des MCW-Vorsitzenden Peter Matern und seiner Helfer sorgte wie gewohnt für einen reibungslosen Turnierablauf.
Bereits am Karfreitag begannen die Vorrunden, die dann am Samstag fortgesetzt wurden. Die Hälfte der Vorrundenteilnehmer erreichte die Zwischenrunde, davon wiederum die Hälfte die Endrunde.
Am Ostersonntagmorgen wurde das Turnier mit den Zwischenrunden fortgesetzt. Die Favoriten konnten weitgehend ihrer Rolle gerecht werden, die Vor- und Zwischenrunde überstehen und in die Endrunde einziehen, die dank des guten Wetters pünktlich um 14 Uhr gestartet wurde.
Der Rundenrekord von 18 Schlägen wurde dieses Jahr von zwei Spielern eingestellt, so konnten sich der Jugendspieler Jesper Andersson sowie der Weinheimer Thomas Mettmann jeweils über eine fehlerfreie Runde freuen, was von den zahlreichen Zuschauern mit kräftigem Applaus bedacht wurde. Eine 19er Runde und somit nur einen Fehler, wurde von 13 Spielern gespielt.
Die Herrenkonkurrenz, die mit 33 Teilnehmern das größte Feld stellte, gewann diesmal der schwedische Nationalspieler Martin Lundell (Gullbergsbro BGK) mit 206 Schlägen (Schnitt 20,6). Zweiter wurden der Weinheimer Thomas Mettmann mit 209 Schlägen. Platz drei belegte der Vorjahressieger und amtierende deutsche Meister Miroslav Stoparic (MGC Mainz/ 215), gefolgt von Lars Kvael (Askims BGK/ 216). Sehr erfreulich auch das Abschneiden der drei weiteren Weinheimer, die mit Michael Oseit (217), Reinhold Hilß (219) und Thomas Schmitt (223), die Plätze fünf bis sieben belegten.
Bei den Damen konnte sich die für Rheinau-Freistett spielende Isolde Hänßler mit 242 Schlägen, gegen die Vorjahressiegerin Angela Weißer (TSV Pfungstadt/257) durchsetzen.
MCW-Vorsitzender Peter Matern, der bei den Senioren in der Bundesliga für den MGF Waldshut startet, konnte sich bei den Senioren I mit 222 Schlägen souverän gegen den amtierenden deutschen Meister, Jörn Osnabrügge (SG Arheilgen/229) behaupten und seinen Vorjahressieg wiederholen Dritter wurde Tony Strömberg (VK Gävle/231), vor Hakan Erlandsson vom BGK Laxen mit 245 Schlägen.
Hans Prescher (Hardenberg Pötter/230) konnte bei den Senioren II wie im vergangenen Jahr niemand "das Wasser reichen", er siegte mit 14 Schlag Vorsprung vor Sven Olov Birgersson (Fröslunda BGK/244) und Leif Öhrling (Kungälv BGK/257).
Bei den Seniorinnen I, konnten Elfriede Ekholm (MC 65 Karlsbad/275), als auch Gerd Andersson (Fröslunda BGK/242) bei den Seniorinnen II, ihre Titel verteidigen.
In der mit 14 Startern wieder gut besetzten Juniorenkonkurrenz siegte der für Skoghalls BGK angetretene schwedische Nationalspieler Jesper Andersson mit dem drittbesten Turnierergebnis von 210 Schlägen (Schnitt 21,0). Zweiter wurde Christian Lundberg (223) vor Peter Eisenschmitt (224) und Henrik Klingensparre (235), alle von Gullbergsbro BGK.
Bei den Juniorinnen verteidigte Jenny Erlandsson (BGK Laxen/238) konkurrenzlos ihren Titel. Bei den Schülern setzte sich Tim Hansson (Hardton IK/224) mit zwei gespielten 19er Runden gegen Sebastian Schwind (1.MGC Ludwigshafen/245) durch. Dritter wurde Christian Hemmersbach (Millennium Viernheim/256). Mit 282 Schlägen war die Schülerin Ingela Erlandsson (BGK Laxen) von Evelina Hansson (Hardton IK/336) nicht zu schlagen.
In den gemischten Vierer-Vereinsmannschaften konnte der 1. MC Weinheim nach mehreren Jahren (mit 436 Schlägen / Schnitt 21,8), wieder einmal den Pokal erringen. Zweiter wurde der MGC Remseck (468) vor Gullbergsbro BGK (476).
Auch in diesem Jahr freute sich der Veranstalter wieder zahlreiche Zuschauer an den drei Turniertagen über Ostern begrüßen zu können, und die bei herrlichem Wetter tolle Leistungen beklatschten.
Wer durch dieses Turnier Spaß am Minigolf-Spielen im Verein bekommen hat, den lädt Sportwart Thomas Mettmann gerne zum Training ein, das jeden Donnerstag ab 17.00 Uhr stattfindet.

Turnier-Ergebnisse:

Herren: 1. Martin Lundell (Gullbergsbro BGK) 206 Schläge, 2. Thomas Mettmann (1.MC Weinheim) 209, 3. Miroslav Stoparic (MGC Mainz) 215, 4. Lars Kvael (Askims BGK) 216, 5. Michael Oseit (1.MC Weinheim) 217, 6. Reinhold Hilß (1.MC Weinheim) 219, 7. Thomas Schmitt (1.MC Weinheim) 223; Damen: 1. Isolde Hänßler (BGC Rheinau-Freistett) 242, 2. Angela Weißer (TSV Pfungstadt) 257, 3. Susann Johannsen (Hardton IK) 260; Seniorinnen I: 1. Elfriede Ekholm (MC 65 Karlsbad) 275, 2. Sieglinde Dippelhofer (MC Ilvesheim) 289, 3. Elfriede Aebersold (Effretikon) 294; Seniorinnen II: 1. Gerd Andersson (Fröslunda BGK) 242, 2. Helga Riebeling (MC 65 Karlsbad) 254, 3. Ingeborg Lang (MGC Ladenburg) 262; Senioren I: 1. Peter Matern (MGF Waldshut) 222, 2. Jörn Osnabrügge (SG Arheilgen) 229, 3. Tony Strömberg (VK 78 Gävle) 231 4. Hakan Erlandsson ( BGK Laxen) 231; Senioren II: 1. Hans Prescher (Pötter Hardenberg) 230, 2. Sven-Olof Birgersson (Fröslunda BGK) 244, Leif Ohrling (Kungälv BGK) 257; Junioren: 1. Jesper Andersson (Skoghalls BGK) 210, 2. Christian Lundberg ( Gullbergsbro BGK) 223, 3. Peter Eisenschmitt (Gullbergsbro BGK) 224, 4. Henrik Klingensparre (Gullbergsbro BGK) 235; Juniorinnen: 1. Jenny Erlandsson (BGK Laxen) 238 Schüler: 1. Tim Hansson (Harton IK) 224, 2. Sebastian Schwind (LMGC Ludwigshafen) 245, 3. Christian Hemmersbach (Millennium Viernheim) 256; Schülerinnen: 1. Ingela Erlandsson (BGK Laxen) 2 82, 2. Evelina Hannon (Hardton IK) 336,3. Marie Johansen (Hardton IK) 400. Mannschaften - Jugend : 1. Gullbergsbro BGK, 340; Damen: 1. MC Ilvesheim 560; Senioren MC 65 Karlsbad, 393., Gemischte 4er Vereinsmannschaften: 1. I.MC Weinheim, 436, 2. MGC Remseck, 468, 3. Gullbergsbro BGK, 476, 4. BGK Laxen, 476; Paar-Wertung: Lundell / Kvael 216, 2. Matern / Mettmann 217, 3. Andersson / Eisenschmitt 221, 4. Oseit / Schmitt 222, 5. Paltian / Stoparic 222.


Übersicht