Weinheimer Nachrichten vom 13.04.2004

Minigolf-Meisterschaft 2005 in Weinheim?

Verantwortliche des MCW hoffen beim Bau einer zweiten Anlage auf die Stadtverwaltung

Weinheim. (MC) Möglicherweise wird im Juni 2005 in Weinheim die Badische Meisterschaft im Bahnengolf ausgetragen. Sogar mit dem Zuschlag der Deutschen Meisterschaft spekulieren die Verantwortlichen des 1. MC Weinheim dieser Tage. Zahlreiche Minigolfer würden sich dann nicht nur in den Weinheimer Hotels und Pensionen einquartieren, die Stadt würde sicherlich auch von einem Imagegewinn profitieren, zumal die Verantwortlichen in puncto Organisation gerade am vergangenen Osterwochenende beim 39. Internationalen Osterturnier wieder einmal richtig aufgetrumpft und dabei viel Werbung in eigener Sache betrieben haben.
Die ganze Sache hat nur einen Haken: Um diese beiden Meisterschaften austragen zu können, benötigen die Minigolfer von der Waid eine zusätzliche 18-Loch Betonbahn-Anlage. Bereits seit einigen Monaten beschäftigt die Verantwortlichen des Clubs nichts anderes mehr. Und deshalb hat man im vergangenen Jahr rund 2000 Quadratmeter Fläche in unmittelbarer Nachbarschaft zur Anlage von der Stadt Weinheim. gepachtet. Dort, hinter den neu errichteten Gebäuden des AC Weinheim, soll die Anlage entstehen. Im Gegensatz zu den 6,50 Meter Eternitbahnen, müssen dort achtzehn 12,50 Meter-Betonbahnen entstehen - so schreiben das die Statuten für Meisterschaften vor.
Kurzerhand haben die 50 Mitglieder des 1. MC Weinheim in die Hände gespuckt, und das Areal von Müll gereinigt, von Gebüschen und losen Steinen befreit. Gleichzeitig wurde ein Antrag bei der Stadt eingereicht. Doch nach Aussagen von Peter Matern, dem Vorsitzenden des 1. MC, macht die Stadt Auflagen, "die wir unmöglich erfüllen können"., So sollen unter anderem mehr als 200 Bäume gepflanzt werden, was sich bei einer Fläche von 2000 Quadratmetern und 18 Minigolfbahnen nur schwer realisieren lässt. "Außerdem wären die anfallenden Kosten für uns viel zu hoch", macht Matern deutlich, dass sehr viel in Eigenarbeit geleistet werden würde.
Derzeit liegt der Antrag also erst einmal bei der Verwaltung auf Eis. Auch, einige Parkplätze sollte der Verein der Stadt abkaufen. Kurzum: So ist das Projekt für den 1. MC nicht zu realisieren und die Austragung der Meisterschaften rückt so in weite Ferne. Allerdings geben sich die Minigolfer kompromissbereit. Erste positive Signale von Seiten der Stadt soll es nach Informationen der Weinheimer Nachrichten auch schon geben. In den kommenden Wochen gibt es also noch viel Klärungsbedarf, ehe der erste Bagger anrollt und der erste "Ball" über eine Betonbahn rollt.

Sollte es mit der Deutschen Meisterschaft. doch noch klappen, würde sich Weinheim eventuell auch um eine Weltmeisterschaft bewerben. Auch davon würde natürlich die ganze Stadt profitieren.


Peter Matern, Vorsitzender des 1. MC Weinheim, zeigt,wo die zweite Bahnengolf-Anlage des Vereins entstehen soll; im Hintergrund der AC-Sportpark