Weinheimer Nachrichten vom 04.05.2005

MC Weinheim baut Führung in Erbach aus

BAHNENGOLF: Reinhold Hilß (MCW) bester Spieler der Regionalliga Süd

(pm) Am Sonntag auf der Betonanlage des VSV Erbach siegte die 1. Herrenmannschaft des MC Weinheim aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Die MCW-Spieler begannen mit einer Auftaktrunde von 183 Schlägen (Schnitt 30,5 Schläge pro Runde). Knapp dahinter folgten Remseck mit 187 und Pfullingen mit 189 Schlägen. Erbach mit 194 Schlägen sowie Besigheim und Hilzingen mit jeweils 202 Schlägen lagen bereits abgeschlagen zurück.
Eine schwache zweite Runde mit 193 Schlägen brachte den Verlust der Führung. Remseck hatte diesen mit 1 Schlag Vorsprung erobert. Mit 4 bzw. 6 Schlägen Rückstand standen Pfullingen und Erbach und warteten auf einen weiteren Ausrutscher, der Weinheimer. Mit der Tagesbestrunde von 182 Schlägen in der dritten Runde konnte das Team vom MCW sich einen entscheidenden Vorsprung von 8 bzw. 10 Schlägen auf Erbach und Remseck vor der Schlussrunde erkämpfen. Mit einer solide 186er Schlussrunde konnte man mit insgesamt 744 Schlägen (Schnitt 31,00 pro Runde) am Ende einen ungefährdeten Sieg mit 14 Schlag Vorsprung herausspielen.
Die Platzierungen und Ergebnisse der übrigen Mannschaften: 2. MGC Remseck 756 Schläge, 3. VSV Erbach 772, 4. BSV Pfullingen 775, 5. MGC Besigheim 784, 6. MGF Hilzingen 785.
Reinhold Hilß (MCW) erzielte mit 114 Schlägen (Schnitt 28,5/Runde) Tagesbestleistung, gefolgt von Thomas Mettmann (MCW) und Thomas Ruff, MGC Remseck mit jeweils 115 Schlägen. Die weiteren Ergebnisse der MCW-Spieler: Peter Müller (125), Daniel Essig (121), Ralf Neuwald (138), Wolfram Erhard (131).
Regionalliga-Tabelle: 1. MC Weinheim 20:0 Punkte, 1282 Schläge; 2. MGC Remseck 14:6, 1313; 3. BSV Pfullingen 12:8, 1329; 4. M C Besigheim 6:14,1344; 5. VSV Erbach 6:14, 1366; 6. MGC Hilzingen 2: 18, 1348 Schläge
Am 29.Mai findet das dritte Punktspiel auf der Anlage des MGC Remseck statt. Hier gilt es für das Tem aus Weinheim den derzeitigen Vorsprung auf die Heimmannschaft den MGC Remseck zu verteidigen.


Übersicht